Karin

 

 

Seit ich denken kann, sind Tiere meine grosse Leidenschaft. Ich liebe sie einfach alle! Jedoch stand eines immer an erster Stellen: das Pferd!

Dann endlich, als ich ca. 9 Jahre alt war, durfte ich wöchentlich den Ponyhof im Nachbardorf besuchen. Später wechselte ich den Hof und nahm “richtigen” Reitunterricht. Natürlich lernte auch ich die konventionelle englische Reitweise und sprang auch kleine Hindernisse. Ich hatte eine gute Zeit mit super Leuten. Leider wollte es nicht so bleiben - und unsere kleine Reitergruppe löste sich auf.

Ich suchte mir ein Pflegepferd, mit dem ich eigentlich nur noch ins Gelände ging. Dieses Pferd hatte diverse körperliche Schwachstellen und ich begann, mich dafür zu interessieren, genauer gesagt für “sanftes Reiten”, Pferde mit Schwächen zu stärken und zu motivieren. Das Schicksal meinte es gut mit mir. Im Sommer 2008 lernte ich Nadia kennen, die mich in den Bann der akademischen Reitkunst zog. Bei dieser Reitweise werde ich bleiben. Im Februar 2010 kaufte ich mir mein erstes eigenes Pferd, ein Fohlen namens Durk. Im Janurar 2011 kam dann noch Pottokstute Rosita dazu, die Nadia und mir gehört. Am 20.04.2011 schenkte uns Rosita ein gesundes Stutfohlen: Sorpresa de Nassandra.